Login Form  

   
Drucken

Baumpieper    (Anthus trivialis )

 

Name lokal
Name französisch
Name italienisch
Name englisch

 

Bodelerchli
Pipit des arbres
Prispolone
Tree Pipit

*

Mögliche Anwesenheit in der Naturregion:

Stimme Singflug, steigt auf von erhöhtem Sitzplatz und stimmt das Lied an. Lässt sich aus der Höhe mit gespreizten Flügel und Schwanz, wie ein Fallschirm, mit dem typischen zia, zia, zia, schräg auf seine Au
Zugverhalten Langstreckenzieher, Überwintert südlich Sahara
Zugzeit April bis Mitte Mai und Ende August bis anfangs Oktober
Brutzeit April bis Mitte August
Brutort Waldrand, Magerweiden, baut Nest am Boden, unter Grasbüscheln versteckt
Brutdauer 12 - 14 Tage, 1 Brut pro Jahr
Nestlingsdauer 10 - 14 Tage
Gelegegrösse 4 - 6 Eier
Nahrung Insekten und deren Larven, Käfer, Spinnen und Sämereien
Grösse 14 - 16 cm
Gewicht 20 - 25 gramm
Grössenvergleich etwa wie der Haussperling
Lebensraum Wiesen und Weiden, gerne in der Nähe von Mooren, Magerweiden, Alpweiden bis 2'000 m
Vogelzahl CH 100'000 - 140'000 (Angabe Vogelwarte Sempach)

Flugverhalten - Erkennung im Flug:
siehe auch Stimme

Merkmale der Art:
unscheinbar, schlicht braun und gelbbraun gestreift, rötliche Beine, schlanker Vogel, Männchen und Weibchen gleich

Arttypisches Verhalten:
Sitzt gern auf Sträuchern und Bäumen, wo das Männchen seinen Singposten beziehen kann.

Zusätzliche Bemerkungen
Der Baumpieper hat in unserer Naturregion stark abgenommen; die Gründe kennt man nicht. Beobachtung in der Naturregion: Im Gebiet Blauen im 2004 nur Ende April beobachtet.

Beobachtungen in der Naturregion:
Der Baumpieper ist äussert selten; respektive fast nur auf dem Durchzug zu beobachten.

Brutvogelstatus: Regelmässiger Brutvogel, der 1990-1999 in mind. 9 von 10 Jahren brütete
 
* *  
Schweizer Vogelschutz SVS / BirdLife Schweiz Zürich  

Link zu Wikipedia
  Links zu weiteren Photos auf naturregion.ch

Sie befinden sich bei der Datenbank der Vögel der naturregion.ch


Zurück

   
© ALLROUNDER