Login Form  

   
Drucken

Blaumeise    (Parus caeruleus )

 

Name lokal
Name französisch
Name italienisch
Name englisch

 

Blaumeiseli
Mésange bleue
Cinciarella
Blue Tit

*

Mögliche Anwesenheit in der Naturregion:

Stimme Gesang silberhell mit Eingangslauten sisisüdü oder si-sisürr, si-si-sürr, bei Erregung: ter’r’r’r’r’ett’ett
Zugverhalten Standvogel
Zugzeit grundsätzlich Jahresvogel, die nördlichen Populationen neigen zu südwestlich gerichteten Massenwanderungen
Brutzeit April - Juni
Brutort Laubwald, Gehölze, Parks und Gärten, Höhlenbrüter
Brutdauer 13 - 14 Tage
Nestlingsdauer 18 - 20 Tage
Gelegegrösse 6 - 12, rot-weiss gepunktet
Nahrung Insekten, Samen, Raupen, im Winter: Stammgast am Futterhäuschen
Grösse 10,5 - 12 cm
Gewicht 9 - 12 gramm
Grössenvergleich keiner als Haussperling
Lebensraum Laubwälder, Obstgärten, Parks, Feldgehölze und Bruchwälder
Vogelzahl CH 300'000 - 500'000 (Angabe Vogelwarte Sempach)

Flugverhalten - Erkennung im Flug:
rasch und wellenförmig

Merkmale der Art:
kurzer Schnabel, blau-weissgerandete Kappe, schwarzer Augenstreif, Rücken grau-grün, Unterseite gelb, und ganz blauer Schwanz (ist einmalig). Obwohl minime Unterschiede bestehen, ist das Männchen vom Weibchen kaum zu unterscheiden.

Arttypisches Verhalten:
Im Frühling achte man auf schmetterlingsartigem Balzflug, wobei das Männchen zwischen den Bäumen niederschwebt. Das Weibchen übernimmt die Hauptarbeit des Brütens.

Zusätzliche Bemerkungen
Die Blaumeise ist weniger häufig wie die Kohlmeise. Zudem sehen wir die Blaumeise weniger, weil sie ihren Lebensraum höher in den Bäumen hat wie die Kohlmeise.

Beobachtungen in der Naturregion:
Die Blaumeise kann bei uns häufig beobachtet werden. Deshalb tragen wir die Beobachtungen nicht ein.

Brutvogelstatus: Regelmässiger Brutvogel, der 1990-1999 in mind. 9 von 10 Jahren brütete
 
* *  
Blaumeise Photo von Markus Christ Blaumeise - Foto von Markus Christ  

Link zu Wikipedia
  Links zu weiteren Photos auf naturregion.ch

Sie befinden sich bei der Datenbank der Vögel der naturregion.ch


Zurück

   
© ALLROUNDER